1929 - DER PIONIER

Mitten in der sich anbahnenden Zeit der Weltwirtschaftskrise eröffnete der 21-jährige Eduard Dressler im April 1929 eine Schneiderwerkstatt für Herrenanzüge in Großostheim am Bayrischen Untermain.

Der gelernte Schneider und Kenner seiner Zeit lebte mit der Leidenschaft eines Connaisseurs und sah seine Zukunft genau vor sich: Jeder Mann sollte die Möglichkeit haben, einen Anzug zu tragen, dessen Qualität höchster Schneiderkunst entspricht.

Anfangs noch als ein kleiner Handwerksbetrieb, der traditionell auf Bestellung und Maß für Kunden fertigte, sah er die Zukunft jedoch nicht im althergebrachten Schneiderhandwerk, sondern in der industriellen Fertigung. Seine These lautet: „Reine Werkstattarbeit – schneidermäßig verarbeitet“.

<< zurück

Eduard Dressler