Bitte drehen Sie ihr Gerät um 90°.

Seite wird geladen

 
 
 

EDUARD DRESSLER ‚befreit‘ den Mann

Eduard Dressler hat etwas erreicht, weil er mit Leidenschaft und Kreativität neue Wege ging. Sein Verdienst war es, den Herrenanzug von der starren Rüstung zu einem Kleidungsstück werden zu lassen, das den Mann ebenso stilvoll wie komfortabel umgibt.

Als er 1929 sein Unternehmen gründete, sah er seine Zukunftschancen in der industriellen Fertigung nach dem Vorbild eines Handwerksbetriebs. Und er sollte Recht behalten.

Bewegungsfreiheit für den Mann von Format

Als sein Sohn, Heinz Dressler, 1969 in das Unternehmen eintrat, leitete er ... [» mehr]

Als sein Sohn, Heinz Dressler, 1969 in das Unternehmen eintrat, leitete er den modischen Umschwung ein. Sein Motto: „Wir machen Bekleidung mit der  Qualität von maßgeschneiderten Stücken, die dem Träger durch moderne Attribute und durchdachte Schnitte das angenehme Gefühl der Bewegungsfreiheit vermittelt.“ Die revolutionäre Idee, Anzüge schneidermäßig auf industriellen Bändern zu fertigen, wurde immer weiter entwickelt und aktuellen Verarbeitungstrends angepasst. Auf dieser Basis sind wir heute in der Lage, selbst die leichtesten Stoffe immer noch traditionell zu verarbeiten.

Deutsche Qualitätsmaßstäbe

Auch in Zeiten von globalisierten Produktionsbedingungen fertigen wir ... [» mehr]

Auch in Zeiten von globalisierten Produktionsbedingungen fertigen wir nach deutschen Qualitätsmaßstäben, ausschließlich auf eigenen Produktionsbändern. Während des Produktionsvorgangs finden permanent Qualitätskontrollen statt, die finale Kontrolle erfolgt in Großostheim. Neben den qualitativen sind auch die sozialen Gesichtspunkte entscheidend, denn wir wählen unsere Materiallieferanten und unsere Produktionsstätten sorgfältig und sensibel aus.

ratio: -

h: -

w: -

svg: -

fs: -

menu: - - -